Trainee-Dynamik im Doppelpack

12.04.2017 |

Die Zahl unserer Kunden und Projekte wächst –  und wir wachsen mit. Seit April sind wir um zwei Trainees reicher, die uns bei den bestehenden und kommenden Herausforderungen unter die Arme greifen werden. Hier die Steckbriefe der beiden „Newbies“.

Julia Hengge, aufgewachsen im Allgäu, hat in Saarbrücken Literaturwissenschaft und Germanistik studiert und war anschließend Praktikantin in der Unternehmenskommunikation bei Daimler in Stuttgart. Sie bringt also nicht nur Textverständnis und Sprachgefühl mit, sondern weiß auch, wie die Automobilbranche tickt – ideale Voraussetzungen für den Einsatz in der WORTWERKSTATT. Hier wird Julia Projekte in verschiedenen Kundengruppen unterstützen. Unter anderem bei Recaro Automotive Seating, Adient und Körber Logistics Systems wird man in Zukunft mehr von ihr hören (lesen).

Lars Weitbrecht ist mit Matchbox-Autos und Science-Fiction groß geworden und interessiert sich für Technologien, die früher noch nach Utopie klangen. Dementsprechend ist der gebürtige Stuttgarter die optimale Verstärkung in Sachen zukunftsträchtige Entwicklungen wie Elektromobilität und Autonomes Fahren, und wird daher schwerpunktmäßig unseren Kunden ZF unterstützen. Vor seinem Einstieg bei der WORTWERKSTATT war der studierte Amerikanist in den Bereichen Musikmanagement, Arthaus-Kino, Videospiele-Design und Journalismus tätig. Mit diesem breitgefächerten Hintergrund wird Lars sicher frische Impulse in der Agentur setzen können.